Home |  Kontakt | Impressum
Sie befinden sich hier: Startseite | Unternehmen| Ausbildung-Special| Projektarbeit in
   der Ausbildung

Innovative Projektarbeit in der Berufsausbildung

In der beruflichen Bildung geht die Firma R.I.E.MPP jetzt ganz neue Wege. Im Rahmen eines Projekts sammeln Auszubildende im dritten Lehrjahr erste, interessante Auslandserfahrungen. So zum Beispiel auch die angehenden Elektrotechniker Matthias Aust und Patrick Blind. Diese führte ihr erster selbstverantworteter Auslandseinsatz nach Herberstein in die Steiermark.

Azubis in Herberstein

 

Oben v. l.: M. Aust, M. Hohenscherer, M. Sammer, V. Neziroski, P. Blind Unten: v. l.: B. Hohengassner, F. Geider,

 

 

Für den Landestiergarten Herberstein übernahm die Firma R.I.E.MPP Industrieservice Elektrotechnik 2007 eine Patenschaft für die vier dort lebenden Geparden. Herberstein ist einer der wenigen Tierparks in Europa, in dem diese Tiere artgerecht gehalten werden und wo man ihr Verhalten gut beobachten kann. Zum Beispiel waren die Azubis der Firma R.I.E.MPP sehr von der Schaufütterung beeindruckt.



Gepard mit Futter

Dabei wird das Futter an einem Futtersimulator befestigt und blitzschnell durch das Gehege gezogen. So können die Geparden auch in Gefangenschaft ihre Beute erjagen.







Geparden sind sehr schnell, das ist auch der Grund, warum der Naturfreund Friedrich E. Riempp sie zu seinem Wappentier erkoren hat. Für die im Verhältnis zu anderen Raubkatzen eher kleinen Geparden ist Schnelligkeit und Präzision der entscheidende Wettbewerbsvorteil. Genau dieses, nämlich Schnelligkeit und Präzision, ist auch die oberste Maxime der Teams der Firma R.I.E.MPP Industrieservice Elektrotechnik. Ebenso zuverlässig und schnell, wie der Gepard seine Beute fängt, sind die Mitarbeiter der Firma R.I.E.MPP, wenn es um die Probleme und Wünsche ihrer Kunden geht. So, wie sich ein Gepard elegant seinen Weg durch den dicksten Dschungel bahnt, genau so elegant, schnell aber auch innovativ arbeiten sich auch die R.I.E.MPP-Teams durch jedes Problemdickicht ihrer Kunden.

 

Herberstein

Daher ist die Aus- und Weiterbildung aller Mitarbeiter ein zentrales Anliegen der Geschäftsleitung. Die Qualität der Firma hängt ab von der Qualität ihrer Mitarbeiter. Der außergewöhnliche Erfolg des Projekts Tierpark Herberstein zeugt von der hohen Qualifikation der Auszubildenden, aber auch vom großen Vertrauen, das Friedrich E. Riempp in seine Mitarbeiter legt.

 

 

Ankunft der Azubis

In ihrem ersten Auslandsprojekt installierten die Azubis Mathias Aust und Patrick Blind  Beleuchtungsanlagen und Heizungen im Tierpark Herberstein. Von der Arbeitsvorbereitung und Materialprüfung bis zur Erstellung der Revisionsunterlagen lag nun alles in ihrer Verantwortung. Dabei lernen die jungen Handwerker nicht nur den Umgang mit österreichischen Sicherheitsbestimmungen und Richtlinien, die dort für Elektroinstallationen gelten, sie hinterließen auch einen ausgesprochen positiven persönlichen Eindruck. 

 

Für die gelungene Projektarbeit ernteten die beiden Azubis ein dickes Lob: „Überdurchschnittliche Motivation, sehr gutes Koordinationsvermögen, professionelles Reagieren auf nicht geplante Änderungen mit innovativen Lösungen“ bescheinigte ihnen Herr Geider vom Tierpark Herberstein. Gerade für den innovativen Mittelstand, bei dem es auf Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Innovationskraft jedes einzelnen Mitarbeiters ankommt, sind solche Azubis unverzichtbar. Für das Frühjahr ist schon ein weiteres Auslandsprojekt der Firma R.I.E.MPP geplant. Auslandserfahrung sei heute nicht nur für Universitätsabsolventen wichtig, meint Friedrich E. Riempp und zeigt sich stolz auf seine Mitarbeiter.





Erfahrene qualifizierte Facharbeiter, die auch schon mal über den Tellerrand hinausge-schnuppert haben, braucht die deutsche Wirtschaft mehr denn je. Deshalb mache er solche Projekte gerade auch in wirtschaftlich schweren Zeiten, obwohl die Kunden der Firma R.I.E.MPP Industrieservice Elektrotechnik vorwiegend aus Süddeutschland kommen.


 
177, seite

| | | |
| | |
 Suche
 Aktuelle News
R.I.E.MPP Ausbildungsprojekte bei Arbeg

Bei Arbeg wird R.I.E.MPP zukünftig zusätzlich zum Tierpark Herberstein in Österreich Azubiprojekte durchführen.
Kunst im Unternehmen

Tschau, grauer Arbeitsalltag!!

„Kunst im Unternehmen“ bei R.I.E.MPP!

Schluss mit öden Arbeitsplätzen! Zumindest bei R.I.E.MPP, desha...
Wir unterstützen den Sport in der Region!

R.I.E.MPP Industrieservice Elektrotechnik engagiert sich in dieser Saison bei 3 Handballmannschaften als Sponsor.
Ausbildung 2011

Auf dem Bild neben den Auszubildenden von l. Ausbildungsleiter Herr Martin Bader, rechts daneben Management Beauftragter Herr Armin Krause und Persona...
 
Zum Newsarchiv
 
Qualität
steuerung-automation.de