Home |  Kontakt | Impressum
Sie befinden sich hier: Startseite | Unternehmen| Ausbildung-Special| Herberstein 2010

Auslandseinsatz 2010
in der Tierwelt Herberstein

vom 02. bis zum 07. Mai 2010

gepard mit logos

Bericht von Robin Mayer und Daniel Martetschläger

Am Sonntagnachmittag starteten wir nach Österreich. Nach einem heftigen Unwetter auf der Fahrt und einem kleinen Umweg kamen wir am späten Abend im Hotel Angerer Hof in Weiz an. Am nächsten Morgen sind wir nach dem Frühstück in den Tierpark Herberstein gefahren. Als wir am Tierpark angekommen sind hat uns Franz Geider der technische Leiter des Tierparks begrüßt. Nach einer Sicherheitsunterweisung hat er uns die Baustelle und die zu erledigenden Arbeiten gezeigt. Unser Auftrag bestand darin, Pollerleuchten am Weg zur Mostschänke zu montieren.

Wegweiser

Beleuchteter Weg

Vormittags haben wir die Zuleitung zum Verteiler innerhalb der Mostschänke verlegt und nachmittags wurde ein Teil der Leuchten zum Einbau vorbereitet. Am Abend sind wir dann nach einem leckeren Abendessen erstmal im Hallenbad des Hotels eine Runde Schwimmen gegangen. Am Dienstag haben wir die Erdkabel in den bereits vorhandenen Graben verlegt und Leerrohre in die Fundamente für die Pollerleuchten eingelegt, anschließend schütteten wir die Kabel mit Sand zu und legten das Warnband ein, dabei wurden wir von Mitarbeitern des Tierparks mit einem Radlader unterstützt. Außerdem bohrten wir einen Durchbruch zum Verteiler in die Mostschänke. Die Fundamente für die Pollerleuchten wurden von Mitarbeitern des Tierparks betoniert. Nach Feierabend sind wir wieder ins Hallenbad gegangen.
 
Am Mittwochmorgen haben wir die Leuchten weiter vorbereitet. Nachmittags waren dann die ersten beiden Fundamente trocken und wir konnten dann die ersten Leuchten montieren und anschließen.

erdkabel verlegenLampen anschließen

Am Donnerstag montierten wir fast den ganzen Tag die restlichen Leuchten was unerwartet schnell ging, anschließend haben wir die Anlage getestet und alles hat funktioniert. Später haben wir dann noch unseren Arbeitsplatz in der Werkstatt aufgeräumt und den Müll entsorgt.
Am Freitag bekamen wir dann noch eine Führung durch die Tierwelt Herberstein. Am spannendsten fanden wir die Fütterung der Geparden. Bei der Fütterung werden Fleischstücke an einen Seilzug gebunden, die die Geparden dann jagen müssen. Da der Gepard das schnellste Raubtier der Welt ist hat die Firma R.I.E.MPP Industrieservice Elektrotechnik GmbH den Gepard als Wappentier in ihrem Logo. Er steht für die Schnelligkeit und Präzision der Firma R.I.E.MPP.

Nach der Führung haben wir dann noch das Auto beladen und uns von Herrn Geider und seinem Team verabschiedet. Anschließend machten wir uns auf den Heimweg.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Firma R.I.E.MPP und der Tierwelt Herberstein für diese lehrreiche Woche, die uns nicht nur neue Kenntnisse der Elektrotechnik brachte, sondern auch selbständiges Arbeiten und einiges an Organisation abverlangte.

Hier gibt es noch mehr Bilder von unserem Einsatz


 
223, seite

| | | |
| | |
 Suche
 Aktuelle News
R.I.E.MPP Ausbildungsprojekte bei Arbeg

Bei Arbeg wird R.I.E.MPP zukünftig zusätzlich zum Tierpark Herberstein in Österreich Azubiprojekte durchführen.
Kunst im Unternehmen

Tschau, grauer Arbeitsalltag!!

„Kunst im Unternehmen“ bei R.I.E.MPP!

Schluss mit öden Arbeitsplätzen! Zumindest bei R.I.E.MPP, desha...
Wir unterstützen den Sport in der Region!

R.I.E.MPP Industrieservice Elektrotechnik engagiert sich in dieser Saison bei 3 Handballmannschaften als Sponsor.
Ausbildung 2011

Auf dem Bild neben den Auszubildenden von l. Ausbildungsleiter Herr Martin Bader, rechts daneben Management Beauftragter Herr Armin Krause und Persona...
 
Zum Newsarchiv
 
Qualität
steuerung-automation.de